Liebe Pflegeeltern,

viele von Ihnen fragen sich sicher: „Wie wird es weiter gehen? Was wird aus den geplanten Veranstaltungen?“
Das zeigen zahlreiche Anrufe mit Anfragen an uns.

Alle Veranstaltungen ab 3. Mai 2020 werden wir, nach den Empfehlungen der Bundesregierung und der Länder vorerst nicht absagen. Bisher liegen noch keine Zahlen zur Beschränkung von Teilnehmenden vor, was z.B. Großveranstaltungen angeht. Die Information über diese Zahlen ist von der Bundesregierung ab 30. April zu erwarten. Daraus werden sich dann die Vorgaben für Sachsen – Anhalt ergeben.

Wir informieren Sie weiter –
Sollten Sie Fragen an uns haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten!

Herzliche Grüße
Ihr Team des Fachzentrums für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt

Bereitschaftstelefon für Pflegefamilien

Montag bis Freitag
8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

MONTAG
Heidi Bachmann
0171 / 334 63 08

DIENSTAG
Andrea Meng
0151 / 238 141 28

MITTWOCH
Karo Babelscheck
0171 / 573 26 11

DONNERSTAG
Uta Rinne
0151 / 552 872 29

FREITAG
Birgit-Patricia Eilenberger
0177 / 684 88 89

Notfalltelefon:
Samstags, Sonntags und an Feiertagen
8.00 Uhr bis 20.00 Uhr

SAMSTAG
Karo Babelscheck
0171 / 573 26 11

SONNTAG
Karo Babelscheck
0171 / 573 26 11

Notfalltelefonnummern

Telefonseelsorge der EKMD (Ev. Kirche Mitteldeutschland)
0800 – 11 10 111
0800 – 11 10 222

Elterntelefon
0800 – 111 05 50
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag: 09.00 – 17.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: zusätzlich bis 19.00 Uhr

Bereitschaftstelefon zum Thema Missbrauch
0800 – 22 55 530
Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag:09.00 bis 14.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 15.00 bis 20.00 Uhr
(alle Anrufe sind kostenfrei und anonym)

Patientenservice bei Fragen zu Corona
(Corona – Virus – Infotelefon)
11 6 11 7

Praxisorientiert

Alle Seminare und Beratungsangebote der Pflegeelternschule sind auf die Praxis ausgerichtet. Am Ende sollen Erfahrungen und Ideen stehen, die unmittelbar im Alltag umzusetzen sind und die Arbeit der Pflegefamilie konkret erleichtern.

Ganzheitlich

Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir unterschiedliche Seminar- und Beratungsformen ein. Wir beschränken uns nicht auf die reine Wissensvermittlung, sondern erarbeiten die Themen mit den TeilnehmerInnnen.

Vielfältig

In unserer Arbeit setzen wir auf Methodenvielfalt. So werden Vortragsformen, Gesprächsrunden, aber auch Gruppenarbeit oder Rollenspiele genutzt. Dies sorgt dafür, dass Seminare und Beratungen abwechslungsreich und interessant sind.

Systemisch

In Seminaren und Beratungen öffnen wir den Blick über das Kind hinaus und versuchen, das gesamte Umfeld und die in ihm geltenden Regeln und Muster in die Lösung einzubeziehen