Literaturliste

Vollzeitpflege allgemein

  • START gGmbH, Handbuch ftir das Pflegekinderwesen in Sachsen- Anhalt, Bernburg, 2004
  • Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V. (Hrsg.); Fachkräfte im Pflegekinderbereich – Ein Handbuch zur Weiterbildung, Berlin 1995
  • Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V. (Flrsg.); Pflegekinder in einer veränderten Welt – Dokumentation der europäischen IFCO-Konferenz, Berlin 1995
  • Bayrisches Landesjugendamt; Vollzeitpflege – Handbuch Pflegekinderwesen, 1999
  • Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter; Hilfe zur Erziehung in Pflegefamilien und familienähnlichen Formen (Empfehlungen), 2002
  • Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.); Handbuch Beratung im Pflegekinderbereich, München, 1987
  • Ell, Ernst; Wieder zu den Eltern – Über die Herausnahme von Kindem aus der Dauerpflege, Weinheim 1992
  • Fachstelle für das Pflegekinderwesen; Handbuch zum Pflegekinderwesen Schweiz, Znrich 200l
  • Familie flir Kinder gGmbH (Hrsg.), Standards für das Pflegekinderwesen in Berlin, in Pflegekinder,Heft2l 2002
  • Gintzel, Ullrich (Hrsg.); Erziehung in Pflegefamilien – Auf der Suche nach einer Zukunft, Münster 1996
  • Jordan, Erwin; Formen der Farnilienpflege; aus Handbuch Sozialarbeit/ Sozialpädagogik, Hrsg.: Thiersch / Otto, Neuwied 2001
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Leitfaden für Pflegefamilien und solche die es werden wollen, Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptiveltern e.V. (Hrsg.); Handbuch fiir Pflege- und Adoptiveltern, Idstein 1997
  • PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptiveltern e.V. (Hrsg.), Leistungsbeschreibung zur Hilfe zur Erziehung in Familien nach § 33 und § 34 KJHG, Frankfurt 2001
  • PFAD Bundesverbahd der Pflege- und Adoptiveltern e.V. (Hrsg.);Vollzeitpflege gemäß § 33 KJHG, Frankfurt 2001
  • Textor, Martin/ Warndorf P.K. (Hrsg.); Familienpflege – Forschung, Vermittlung, Beratung, Freiburg i.Br, I 995
  • Wiemann, Irmela; Ratgeber Pflegekinder, Reinbeck bei Hamburg 2001

Vollzeitpflege in der Jugendhilfe

  • Arbeitsgemeinschaft für Sozialberatung und Psychotherapie (AGSP) (Ilrsg.); Entwicklungschancen für vernachlässigte und misshandelte Kinder in sozialpädagogisch und psychotherapeutisch betreuten Pflegefamilien, (vertrieben über die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes Holzminden)
  • Arkade e.V. (Hrsg.); Familienpflege fiir Jugendliche – Familienpflege für seelisch behinderte oder von seelischer Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher (Dokumentation des Modellprojektes), Eisenbahnstr. 301 l, 88212 Ravensburg, 2000
  • Einecke, Adrian; Pflegeeltemschule Sachsen/ Anhalt – Vorbereiten, Beraten und Begleiten, in Jugendhilfe Heft 61 2001,
  • Geisler, Thilo; Wie man freie Träger an der Arbeit der Pflegekinderdienste beteiligen könnte; in PFAD 112002
  • Mollenhauer, Klaus/ Uhlendorff Uwe; Sozialpädagogische Diagnostik I bis III, Weinheim und München 1997
  • PFAD ftir Kinder Nordbayrische Landkreise (l lrsg.); Modell Familienpflege fiir besonders entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche, 1999
  • PFAD fiir Kinder Nordbayrische Landkreise (Hrsg.); Familiäre Bereitschaftsbetreuung -Anregungen zum Aufbau einer qualifizierten Bereitschaftspflege, 2001
  • PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptiveltern e.V. (Hrsg.); Umgangsformen bei Kontakten von Pflegekindem zurHerkunftsfamil)e (Dokumentation der Arbeitstagung vom 5.-6.9.2002)
  • Stiftung zum ,.Wohl des Pflegekindes” (Ilrsg.); 5 Jahre KJHG aus der Sicht des Pflegekinderwesens, Idstein 1996
  • Stiftung zum ,,Wohl des Pflegekindes” (Iksg.); 2. Jahrbuch des Pflegekinderwesens – Schwerpunktthema: Pflegekinder in Deutschland – Bestandsaufnahme und Ausblick, ldstein 2001
  • Schwabe, Matthias; Das Hilfeplangespräch zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Grundkonstellation und Spannungsfelder, in Jugendhilfe Heft 41 2000 S. 195-203
  • Schwabe, Matthias; Das Hilfeplangespräch zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Methodische Hinweise zur erfolgreichen Moderation, in Jugendhilfe Heft 5/ 2000 S. 255-264
  • Schwabe, Matthias; Partizipation im Hilfeplangespräch – Hindernisse und wie sie gemeistert werden können, SOS-Dialog, Fachmagazin des SOS-Kinderdorf e.V., Heft 2000
  • Wiemann, lrmela; Familienpflege als Hilfe zur Erziehung – Möglichkeiten und Grenzen, Qualitätsanforderungen, in Jugendhilfe Heft 5/2001
  • Wiesner, Reinhard; Perspektiven aus der Sicht der Familienpolitik; in PFAD 1l 2002
  • Wohnlich, Anna; Bereitschaftspflege in Deutschland – Das Nümberger Modell, eine ausgereifte Variante, in
  • Netz – Zeitschrift fiir das Pflegekinderwesen Schweiz, Heft21 1998

Leben mit Pflegekindern

  • Biddulph, Steve; Das Geheimnis glücklicher Kinder, München 1998
  • Biddulph, Steve; Weitere Geheimnisse glücklicher Kinder, München 1999
  • Bonney, Helmut; Kinder und Jugendliche in der familientherapeutischen Praxis, Heidelberg 2003
  • Braun, Anna Katharina; Die Bedeutung der Umwelt flir die Entwicklung des kindlichen Gehirns, in Frühe Kindheit, Zeitschrift der Deutschen Liga für das Kind, Heft 412001.
  • Brisch, Karl Heinz; Bindungsstörungen – von der Bindungstheorie zur Therapie, Stuttgart 1999
  • Brisch, Karl Heinl Hellbrügge, Theodor (Hrsg.); Bindung und Trauma – Risiken und Schutzfaktoren fi.ir die Entwicklung von Kindern, Stuttgart 2003
  • Butollo, Willi/ Krüsmann, Marion/ Hagl, Maria; Leben nach dem Trauma – über den therapeutischen Umgang mit dem Entsetzen, Stuttgart 1998
  • Dornes, Martin; Die emotionale Welt des Kindes, Frankfurt! M.2002
  • Dornes, Martin; Die frühe Kindheit – Entwicklungspsychologie der ersten Lebensjahre, Frankfurt/ M. 2003
  • Faltermeier, Josef; Verwirkte Elternschaft – Fremdunterbringung, Herkunftseltern, neue Handlungsansätze, Münster 2001
  • Fegert, Jörg M.; Was ist seelische Behinderung? Anspruchsgrundlagen und kooperative Umsetzung von Hilfen nach § 35 a KJHG, Münster 1999
  • Furman, Ben; Es ist nie zu spät eine glückliche Kindheit zu haben, Dortmund 1999
  • Gordon, Thomas; Die neue Familienkonferenz – Kinder erziehen, ohne zu strafen, Hamburg 1989
  • Hassenstein, Bernhard/ Hassenstein, Helma; Kindern geben, was sie brauchen, Freiburg i.Br. 2003
  • Hellbrügge, Theodor; Der Umgang mit dem Trauma, Stuttgaft 2003
  • Honkanen-Schoberth, Paula; Starke Kinder brauchen starke Eltern, Berlin 2003
  • Hüther, Gerald/ Gebauer, Karl (Hrsg.), Kinder brauchen Wurzeln – neue Perspektiven für eine Entwicklung, Düsseldorf/ Zürich 2001
  • Hüther, Gerald; Die Folgen traumatischer Kindheitserfahrungen für die weitere Hirnentwicklung, in Netz, Zeitschrift fiir das Pflegekinderwesen Schweiz, Heft 3l 2002
  • Hüther, Gerald; Biologie der Angst – Wie aus Stress Gefühle werden, Göttingen 2001
  • Kasten, Hartmut; Geschwister – Vorbilder, Rivalen, Vertraute, München u. Basel 2003
  • Kuntzag, Lars; Traumatisierle Vorschulkinder – Diagnostische Grundlagen und Methoden, Paderborn 1998
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Geschwisterbeziehungen – Kinder in Pflege- und Adoptivfamilien (Dokumentation der Fachtagung vom 29.9.1990), Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Zulassen – Loslassen (Dokumentation der Fachtagung am 5.10. 1996), Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Mein Kind – Dein Kind – Unser Kind, Pflegekinder im Netz ihrer Beziehungen (Dokumentation der Fachtagung am 25.4.1998), Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Alle Adoptiv- und Pflegekinder sind verlassene Kinder” – Traumatische Erfahrungen (Dokumentation der Fachtagung am 27.9.1997), Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien in Bayern e.V. (Hrsg.); Angst – in vielen Pflege- und Adoptivfamilien ein ständiger Begleiter? (Dokumentation der Fachtagung am 26.9.1998), Hubmannstr. 6, 86551 Aichach
  • Maywald, Jörg; Biografiearbeit mit Pflegekindern, in Jugendhilfe Heft 5/2001, Therapie
  • Maywald, Jörg; Zwischen Trauma und Chance – Trennungen von Kindem im Familienkonflikt, Freiburg i.Br. 2001
  • Minuchin/ Patricia/ Colapinto, Jorge! Minuchin, Salvadore; Verstrick im sozialen Netz – Neue Lösungswege für Multiproblem-Familien, Heidelberg 2000
  • Müller-Schlotmann, Richard M. L.; Aspekte selbstschädigenden Verhaltens bei Pflegekindern, Adoptivkindern und Stiefkindern, in Unsere Jugend Heft 5/ 2003
    . Netzwerk Herkunftseltern e.V. (Hrsg.); Wege der kompetenten Zusammenarbeit mit Herkunftseltern (Dokumentation der Fachtagung am 20.6.200l) Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee
  • Nienstedt, Monika/ Westermann, Arnim; Pflegekinder – Psychologische Beiträge zur Sozialisation von Kindem in Ersatzfamilien, Münster 1998
  • Niestroj, Hildegard; Frühkindliche Traumata – Annäherung an die nur schwer zu Erkennenden, sprachlosen Traumen der frühen Kindheit (Seminarreferat vom 25.4.1998) (vertrieben durch die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes)
  • PFAD für Kinder Bayeml Staatsinstitut flir Schulpädagogik und Bildungsforschung München; Pflegekinder und Adoptivkinder in der Schule, München 1999
  • PFAD fiir Kinder Pflege- und Adoptivfamilien im Landkreis Rottal/ Inn (Hrsg.) Verlorene Sicherheit – Enttäuschte Bedürfnisse und traumatische Erfahrungen bei Pflegekindern (Dokumentation des Seminars am 22.6.2002)
  • Ruhe, Hans Georg; Methoden der Biografiearbeit, Weinheim und Basel; 1998
  • Ryan, Tony/ Walker, Rodger; Wo gehöre ich hin? Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen, Weinheim und Basel 1997
  • Stiftung zum,,Wohl des Pflegekindes” (Hrsg.); 1. Jahrbuch des Pflegekinderwesens: Traurnatisierte Kinder, ldstein 2001
  • Stiftung zum .,Wähl des Pflegekindes” (Hrsg.); 3. Jahrbuch des Pflegekinderwesens: Kontakte zwischen Pflegekind und Herkunftsfamilie, Idstein 2004
  • Streeck-Fischer, Annette (Hrsg.); Adoleszenz und Trauma, Göttingen 1999
  • Suess, Gerhard J./ Scheuerer-Englisch, Hermann/ Pfeifer, Walter-Karl P. (Hrsg.) Bindungstheorie und Familiendynamik – die Anwendung von Bindungs- und Kleinkindforschung in Erziehung, Beratung, Therapie und
    Vorbeugung, Gießen 1999
  • Vereinigung der Pflege- und Adoptivfamilien Im Lande NRW (Hrsg.); Hopp, Henrike, Lambeck, Susanne, Hüther, Gerhard, Siefert, Steffen; Traumatisierte Kinder in Pflegefamilien und Adoptivfamilien, 2002
  • Westermann, Arnim; Besuchskontakte bei einem im l. Lebensjahr in eine Pflegefamilie vermittelten Kind, (vertrieben durch die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes Holzminden)
  • Wiemann, Irmela; Pflege- und Adoptivkinder – Familienbeispiele, Informationen, Konfliktlösungen, Reinbeck bei Hamburg 1998
  • Zenz, Prof. Dr. Gisela; Pflege- und Adoptivfamilien – Entwicklungspsychologische Einblicke, Festvor-trag 25 Jahre PFAD 2002
  • Ziegenhain, Ute; Anwendungsgebiete der Bindungstheorie, in Neue Praxis Heft 5/2001
  • Zattie, Kathrin. B.; Die emotionale Brisanz ist enorm – lnterview mit Jürgen Blandow über die Besonderheiten der Verwandtenpflege, in Netz – Zeitschrift für das Pflegekinderwesen Schweiz, Heft 11 2002
  • Zattie, Kathrin. B.; Jugendliche in Pflegefamilien platzieren? – Manchmal ist eine Pflegefamilie auch flir Jugendliche der beste Platz,in Netz – Zeitschrift fiir das Pflegekinderwesen Schweiz, Hef.41 1998, Pflegekinderwesen
  • Zattie, Kathrin. B.; Kinder können schwieriges verarbeiten – Interview mit hmela Wiemann über die Lebensgeschichten von Pflegekindern, in Netz – Zeitschrift für das Pflegekinderwesen Schweiz, Heft2l 2002
  • Zaltie, Kathrin. B.; Konfliktbereit sein, aber nicht kompromisslos – die Gratwanderung fi.ir Pflegeeltem Jugendlicher, Interview mit Rita Aemmer, in Netz – Zeitschrift für das Pflegekinderwesen Schweiz,Heft 41 1998
  • Zattie, Kathrin. B.; Leben in vertrauter Fremde – viele Kinder wachsen bei Großeltem und anderen Verwandten auf, in Netz – Zeitschrift fiir das Pflegekinderwesen Schweiz, Heft 1l 2002

Recht

  • Busch, Manfred/ Fieseler, Gerhard; Rechtsanspruch volljähriger Pflegekinder nach § 41 SGB VIII (Rechtsgutachten)
  • Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht; Pflegegeldleistungen nach §§ 27,33,39 KJHG – Zur Bezugsberechtigung von Pflegegeldzahlungen (Gutachten); in Zentralblatt fiir Jugendrecht Heft 1/99 s.22-23
  • Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht; Kinder in Pflege bei Großeltern – Anspruch der Großeltern auf Leistungen nach 3 39 SGB VIII (Gutachten), in Das Jugendamt Heft31 2003
  • Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht; Zulässigkeit von mehreren Hilfen zur Erziehung (Gutachten), in Das Jugendamt Heft 31 2002
  • Dettenborn, Harry; Kindeswohl und Kindeswille, München u. Basel 2001
  • Fieseler, Gerhard/ Schleicher, Hans (Hrsg.); Kinder und Jugendhilferecht – Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (Loseblatt-Sammlung), Neuwied 1998 ff.
  • Lakies, Thomas; Das Recht der Pflegekindschaft im BGB nach der Kindschaftsrechtsreform, Zentralblatt für Jugendrecht, Heft41 1998, S. 129-172
  • Oberloskamp, Helga; Wir werden Adoptiv- und Pflegeeltem – rechtliche Erfordernisse, Folgen, Vermittlungsverfahren; München 1999
  • Salgo, Ludwig; Gesetzliche Regelungen des Umgangs und deren kindgerechte Umsetzung in der Praxis des Pflegekinderwesens, Zentralblatt für Jugendrecht Heft 10/ 2003, S. 261 -404
  • Stiftung zum ,,Wohl des Pflegekindes” (Hrsg.); Pflegekinder in familiengerichtlichen Verfahren (Dokumentation des 10. Tages des Kindeswohls am 14.11.1998)
  • Vereinigung der Pflege- und Adoptivfamilien Im Lande NRW (Hrsg.); Paten Extra – Aktuelle Urteile und Beschlüsse zur Pflegekindschaft, Ratingen 1999
  • Vereinigung der Pflege- und Adoptivfamilien Im Lande NRW (Hrsg.); Pflegekinder in der psychologischen Begutachtung

Erfahrungsberichte und Belletristik

  • Borgner, Martina/ Straub, Maria Elisabeth; Kleine Schwester, Znrich 2002
  • Helfer, Monika; Oskar und Lilli, München 1995
  • Niederberger, Beat; Sarah – Warum gerade ich? – Eine Pflegekind-Geschichte, Bottenwil 2000
  • Kowalczyk, Charly (Hrsg.); Mama und Papa sind meine richtigen Eltern – Pflege- und Adoptivkinder erzählen ihre Geschichte, ldstein 2000
  • Linnenbrink, Ulrike; Stephan – Geschichte eines Pflegekindes, Münster 1994 . Pohl, Peter; Während der Regenbogen verblasst, München 1995
  • Schrnidt, Mani-Luise; Wie Bäume ohne Wurzeln, Bergisch Gladbach 1994

Zeitschriften

  • Blickpunkt Pflegekinder; Hrsg. Pfiff e.V. Holsteineinischer Kamp 80,22081 Hamburg, www.pfiffhamburg. De
  • Jugendhilfe; Schriftleitung K. Roth u. D. Reuter-Spanier, Hermann-Luchterhand-Verlag, Heddersdorfer Str.31, 56564 Neuwied, urrarp.luchterhand-de
  • Mittendrin – für Pflege- und Adoptiveltern behinderter und nicht behinderter Kinder; llrsg. Bundesverband behinderterPflegekinder e.V.; Große Str. 100,26871 Papenburg, Tel: 049621 1033;$’ra’w,Mittenddnhdrqg:azin’de
  • Netz – Schweizer Zeitschrift für das Pflegekinderwesen; Hrsg. Pflegekinder-Aktion Schweiz; Bederstr. 105, 8002 Zürich
  • Paten – rund ums Pflege- und Adoptivkind; Hrsg. Pflege- und Adoptidamilien im Lande NRW e.V. (PAN); Heimgart 8, 40883 Ratingen, Tel.: 021021 6721 8; www.moses-online”org
  • Pfad – Fachzeitschrift für das Pflege- und Adoptivkinderwesen; Hrsg. Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V.; Am Stockborn 5-7,60439 Frankfurt a.M. Tel: 0691 9798670; wtw-pfad-bv-de
  • Pflegekinder; Hrsg. Arbeitskreis zur Pörderung von Pflegekindern, Geisbergstr. 30, 10777 Berlin
  • Zentralblatt für Jugendrecht; Schriftleitung R. Wiesner; Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft, Amsterdamer Str. 192, 50735 Köln