Namensrecht

Nicht selten äussern Pflegekinder den Wunsch, den Namen der Pflegeeltern anzunehmen. Zu den Voraussetzungen hat sich das Deutsche Institut für Vormundschaft (jetzt: Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht) in einem Gutachten geäussert.

Die Namensänderung eines Pflegekindes ist grundsätzlich möglich. Vorrausetzungen: Sie muss dem Wohl des Kindes förderlich sein und überwiegende Interessen an der Beibehaltung des Namens dürfen nicht entgegenstehen. Die leiblichen Eltern müssen angehört werden.
DIV- Gutachten, Quelle: ZfJ 97, 379