Begleitung und Beratung

Pflegeeltern haben ein Recht auf Begleitung und Beratung. Dieses Recht verpflichtet das Jugendamt zu einer Dienstleistung.

Pflegeeltern haben kein Recht auf Kostenübernahme der Beratung durch einen freien Träger. Ihnen steht insofern auch kein Wunsch- und Wahlrecht zu, da sie nicht Leistungsempfänger im Sinne des § 5 KJHG sind. Das Jugendamt wird durch § 37 KJHG zur Dienstleistung verpflichtet.
OVG NRW, 16.07.2002, Quelle: ZfJ 03, 77

Jugendamt, dass sich auf Unzuständigkeit beruft und regelmässige Überprüfung der Pflegefamilie unterlässt und sich nur auf die Angaben der Pflegeeltern verlässt ohne Kontakt zum Kind zu suchen, verletzt Amtpflichten und ist zum Schadensersatz in Form von Schmerzensgeld verpflichtet, wenn hierdurch Misshandlungen und Vernachlässigungen in der Pflegefamilie nicht erkannt werden und das Kind Schaden erleidet.
OLG Stuttgart, 23.07.2003, ZfJ 04, 193