Auswahl Vormund

Benötigt ein Kind einen Vormund weil den bisher sorgeberechtigten Eltern das Sorgerecht entzogen wird, muss das Vormundschaftsgericht einen Vormund auswählen. Ein Vormund kann ein Privatperson oder ein Verein sein. Erst wenn keine geeignete Einzelperson gefunden wird, soll das Jugendamt zum Vormund bestellt werden ((§ 1791 b BGB).

Auch Pflegeeltern können Einzelvormund werden. Die Berufung von Pflegeeltern als Vormund hat nicht zur Folge, dass das Pflegeverhältnis erlischt. In Angelegenheiten der Vormundschaft haben Pflegeeltern, wie alle Vormünder, einen Beratungsanspruch gegenüber dem Vormundschaftsgericht.

Im Falle des Todes der Eltern ist derjenige, der im Testament benannt wird, Vormund (§ 1776 BGB). Die Berufung zum Vormund muss jedoch durch das Vormundschaftsgericht erfolgen.