Pflegeeltern als Paar

Die Aufnahme eines Pflegekindes wirkt sich immer auch auf die Paarbeziehung von Pflegeeltern aus. Nur wenn es den Eltern gemeinsam gut geht, können sie auch dafür sorgen, dass es den Kindern, ob nun Pflegekinder oder leibliche Kinder, gut geht. Grund genug, nach den Bedingungen für eine gelingende Partnerschaft zu fragen.

Wir sind ein Paar, wir sind Eltern – Wann sind wir eigentlich ein Paar?

Dürfen Eltern auch noch ein Paar sein? Was bedeutet es ein Paar zu sein? Reicht die Zeit dafür? Und wenn, wo bleibt dann der Einzelne? Viele Fragen, die mir bei diesem Thema so durch den Kopf tanzen.

Paarkommunikation – einige Regeln

Grundlage für eine gute Partnerschaft sind gute Gespräche. Hier finden Sie einige Tips für eine gelungene Kommunikation.

Anregungen für eine glückliche Beziehung

Was macht eine glückliche Partnerschaft aus? Eine Frage, die man sich nicht erst stellen sollte, wenn sich der Verdacht einschleicht, dass die eigene Partnerschaft gerade nicht so glücklich ist. Hier finden Sie Anregungen.

Das Paar in der Familie

In früheren Jahrzehnten wurde die Ehe auch durch viele Faktoren zusammengehalten, die mit Liebe nicht viel zu tun hatten: durch weltanschauliche Überzeugungen, durch wirtschaftliche Notwendigkeiten, durch gesellschaftliche Konventionen und Sanktionen. Die Bedeutung dieser Faktoren nimmt immer mehr ab. Das einzige, das immer ausschließlicher den Zusammenhalt einer Ehe garantiert, ist die subjektiv erlebte Qualität der Paarbeziehung, also die lebendige Liebe der Partner zueinander. Die Erfahrung aber lehrt: Eine Paarbeziehung wird von selber schlechter. Was können Eltern also für eine positive Beziehung zueinander tun?