Rituale

Rituale, die man auch landläufig als Sitten und Bräuche bezeichnet, gehören zu unserem Leben wie Essen und Schlafen. Jeder Mensch (er)lebt Rituale und gestaltet sie auf seine Weise mit. Rituale sind dafür da, dass man sich nicht über Gebühr lange mit Gefühlen und Gedanken plagt, sondern dass diese innerhalb eines Rituals ihren Ausdruck finden.

Das Ritual aus anthropologischer Sicht

Hier finden Sie eine Betrachtung von Ritualen aus sozio- kultureller Sicht. Die Funktionen von Ritualen werden aus gesellschaftlichen Zusammenhängen heraus kurz beschrieben.

Rituale im Zusammenleben mit Pflegekindern

Was sind Rituale? Es lohnt sich, darüber auch einmal bewusst nachzudenken, was da mit uns passiert, was wir in bestimmten Lebenslagen aus uns heraus machen, weil das bei „uns so Brauch und Sitte ist“ und wie flexibel wir ggf. im „Ernstfall“ damit umgehen können.

Rituale in der pädagogischen Arbeit

Ein kleiner „Ritualleitfaden“ für den Alltagsgebrauch. Dietmar Götz, Dipl. Psychologe in der stationären Kinder- und Jugendhilfe beschreibt leicht lesbar und dennoch umfassend, was Rituale sind und wie sie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fruchtbar eingesetzt werden können.

Rituale für Lebenskrisen

Wozu sind Rituale gut, was können sie bewirken und wie sind sie aufgebaut? Erste Informationen finden Sie hier.

Literaturempfehlungen

Hier haben wir für Sie einige lesenswerte Bücher zusammen gestellt.