Teilleistungsstörungen

Teilleistungsstörungen sind erhebliche Störungen in Teilbereichen schulischen Lernens. Die bekanntesten sind Lese- Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche (Dyskalkulie). Diese Störungen können nicht nur zu einer Schwäche im jeweiligen Leistungsgebiet führen, sondern sich auch auf die Haltung zur Schule insgesamt auswirken.

Rechenschwäche (Dyskalkulie)

Was ist Rechenschwäche eigentlich genau und weshalb hilft üben bei Kindern mit Dyskalkulie nicht? Hier finden Sie Antworten auf diese Fragen und einige einfach zu erkennende Anzeichen für eine mögliche Rechenschwäche.

Lese- Rechtschreibschwäche (LRS) und Lese- Rechtschreibstörung

Lese- und Rechtschreibschwäche ist die bekannteste Teilleistungsstörung. Doch was ist Legasthenie genau? Woran erkennt man, dass das eigene Kind womöglich unter LRS leidet und wie kann geholfen werden?

Literatur- und Linkliste Lese- Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie

Sie wollen mehr wissen? Wir haben für Sie eine Literaturliste zusammengestellt, die etliche Bücher enthält.

Erfahrungsbericht einer Mutter

Wie geht es eigentlich Eltern, deren Kinder an einer Teilleistungsstörung leiden? Was geht in ihnen vor, was treibt sie um? Karo Göhner beschreibt dies aus ihrer Erfahrung mit der Rechenschwäche ihrer Tochter.

Adressen von Therapeutischen Praxen

Wo kann man Hilfe bekommen? Wir haben für Sie eine kurze und keinesfalls abschliessende Liste mit Adressen von Spezialisten für LRS und Rechenschwäche zusammen gestellt.