Bindung

Die Position des Kindes stärken – Konsequenzen der Bindungsforschung für die Arbeit mit Pflege- und Adoptivkindern

Dr. Jörg Maywald beschreibt in diesem Artikel sehr umgangssprachlich den theoretischen Hintergund der Bindungsforschung, wie Bindung entstehen, welche Qualitäten sie haben können und welche Konsequenzen sich im Alltag daraus ergeben, um dann an vielen Beispielen wichtige Positionen im Umgang mit Bindungen eines Kindes und ihren Folgen für das Pflegekinderwesen zu entwickeln. Der Autor war selbst jahrelang Pflegevater.

Bonding und Attachment bei misshandelten Kindern – Folgen von emotionaler Vernachlässigung von Kindern

Die Folgen emotionaler Vernachlässigung werden oftmals mit der scheinbaren Unfähigkeit Bindungen eingehen zu können beschrieben. In diesem Artikel erläutert Bruce D. Perry wie positive Bindungen (attachment) durch das Verhalten von Pflegepersonen entstehen (bonding) können, um dem Kind einen gesicherten emotionalen Rahmen zu geben.

Bindungen – die Basis für soziales Verhalten

Adrian Einecke stellt in diesem Text die Grundlagen der Bindungstheorie leicht verständlich und am Verhalten des Kindes orientiert dar.

Der Einfluss von traumatischen Erfahrungen auf die Neurobiologie und die Entstehung von Bindungsstörungen

Nach einer Einführung in die Konzepte der Bindungstheorie werden die neurobiologischen Forschungsergebnisse über den Einfluss von traumatischen Erfahrungen auf die Entstehung von Bindungsstörungen vorgestellt.

Anwendungsgebiete der Bindungstheorie

Im Mittelpunkt des Beitrags stehen Trennungssituationen, wie sie im Bereich der Jugendhilfe und auch der klinischen Praxis eine Rolle spielen. Hierzu zählen die außerfamiliale Tagesbetreuung, Trennung oder Scheidung der Eltern, die Herausnahme eines Kindes aus der Herkunftsfamilie sowie Dauerpflege oder Adoption. Die Verfasserin zeigt, welche Hilfestellungen und Perspektiven sich aus bindungstheoretischen Annahmen sowohl für den individuellen Umgang mit den betroffenen Kindern als auch für die Gestaltung institutioneller Arrangements ergeben. Als weiteres Praxisfeld der Bindungstheorie behandelt sie die präventive Intervention zur Förderung einer sicheren Bindungsbeziehung und die Beratung und Therapie bei Beziehungsproblemen. Abschließend werden Zusammenhänge zwischen Bindungsunsicherheit und psychopathologischen Störungsbildern behandelt. Schlagworte: Bindung;Theorie; psychologische Theorie; Tagesbetreuung; Ehescheidung; Heimunterbringung; Pflegefamilie; Pflegekind; Adoption; Erziehungsberatung; Therapie; Psychopathologie; Theorie-Praxis

Pflege- und Adoptivfamilien – Entwicklungspsychologische Einblicke

Zum 25-jährigen Jubiläum des PFAD-Bundesverbandes der Pflege- und Adoptivfamilien im November 2001 zog Frau Prof. Dr. Gisela Zenz in ihrem Festvortrag eine kritische Bilanz: trotz entwicklungspsychologischer Einsichten und rechtlicher Verbesserungen für Pflegekinder gibt es in der Praxis Defizite bei der Umsetzung, Anzeichen für Rückfälle hinter ein bereits erreichtes Niveau sowie Verzögerungen bei der Umsetzung neuer Forschungsergebnisse. *Christoph Malter (Februar 2002)*

Literaturliste

Fachartikel und Bücher zur Entwicklung von Bindung und zu Bindungsstörungen