Besonderheiten bei Pflegekindern

Hier finden Sie Artikel, die sich mit den Folgen von traumatischen Erlebnissen, frühkindlicher Vernachlässigung, problematischem Bindungsverhalten und anderen Besonderheiten von Pflegekindern auseinandersetzen und das Leben mit einem Pflegekind anspruchsvoll machen.

Traumaforschung

 

Therapie

 

Sexueller Mißbrauch

Der Umgang mit einem sexuell missbrauchten Kind ist sicher eine der schwierigsten Situationen für Pflegefamilien. Auch für die Kinder ist sexueller Mißbrauch wahnsinnig schwer zu verarbeiten, zumal sie sich oft dem Mißbraucher, der häufig aus der Familie stammt, durch Loyalitäten verbunden fühlen.

FAS – Fetales Alkoholsyndrom

Wenn Mütter während der Schwangerschaft Alkohol trinken wirkt sich dies auf die Entwicklung der Kinder aus. Sie leiden dann oft unter dem Fetalen Alkoholsyndrom (FAS), das oft auch als Alkoholembryopahtie bezeichnet wird. Hier finden Sie Artikel und Ansprechpartner für Probleme mit FAS – Kindern.

Bindung

 

Entwicklungsverzoegerungen

 

Kindeswohl

 

Pflegekinder mit Behinderung

Etliche Pflegekinder haben Behinderungen, auf Grund derer sie besondere Unterstützung benötigen. Hier finden Sie Anregungen zur Hilfe für Pflegekinder mit Behinderung.

Trauer

Trauer ist ein tief sitzendes Gefühl, das von einem ganzen Menschen Besitz ergreifen kann. Auch Pflegekinder trauern können oft trauern: wegen der Trennung von den eigenen Eltern, wegen des Verlustes eines geliebten Haustieres oder aus anderen Gründen. Hier finden Sie Anregungen zum Umgang mit der Trauer.

Teilleistungsstörungen

Teilleistungsstörungen sind erhebliche Störungen in Teilbereichen schulischen Lernens. Die bekanntesten sind Lese- Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche (Dyskalkulie). Diese Störungen können nicht nur zu einer Schwäche im jeweiligen Leistungsgebiet führen, sondern sich auch auf die Haltung zur Schule insgesamt auswirken.