Sexualität in der Pflegefamilie – Aufsichtspflicht

Aufklärung

  • über Verhütung, Geschlechtskrankheiten, Mythen
  • das offene Gespräch suchen und über Tabus reden
  • das Gefühl geben aufgehoben zu sein und dass man immer für das Kind da ist, egal mit welchem Problem es zu einem kommt

Schutz

  • wahrnehmen der Signale des Kindes
  • aus welcher Lebenssituation kommen die Kinder in die Pflegefamilie
  • sexueller Missbrauch innerhalb der Herkunftsfamilie (Umgangsrecht und seine Grenzen)

Behinderung

  • besondere Situation bei Pflegekindern mit Behinderungen
  • Erkundigen über seelische Behinderung
  • Tipps geben und über Konsequenzen aufklären
  • Pille darf nicht von Pflegeeltern untergemischt werden (ohne das Wissen des Kindes verabreicht werden) – es muss nach Alternativen gesucht werden
  • schon früh mit dem Thema auseinandersetzen

Umgang mit Sexualität

  • bei großem Altersunterschied zu dem jeweiligen Partner des Kindes, sollte man auch das Gespräch mit diesem suchen und die Vorstellungen über die bestehende Beziehung erfragen
  • Aufsichtspflicht auch gegenüber den eigenen Kindern (Opfer sexuellem Missbrauchs können schnell zu Tätern werden)
  • Wann welches Verhütungsmittel?